Rehe II bezwingen Tabellenführer

Am heutigen Nachmittag kam es zum Spitzenspiel in der Bezirksliga A.
Wir empfingen den Tabellenführer TSC, der uns in Hinspiel eine bittere Niederlage (11:20) zugefügt hatte. Die Vorzeichen waren wie vor dem Hinrundenspiel alles andere als positiv.

Die zuletzt wenig überzeugenden Auftritte und eine schmal besetzte Auswechselbank ohne Wechseloptionen für den Rückraum, sorgten bei uns für keine große Erwartungshaltung. Immerhin kehrte mit Xana aber auch eine wichtige Spielerin nach langer Verletzungspause zurück. So lautete unser Motto für das Spiel: Wir können heute nur gewinnen und nichts verlieren,TSC hingegen schon….

Die ersten 10 Minuten verliefen wie so oft zäh. Für uns diesmal sicherlich positiv, weil TSC gleich zu spüren bekam, dass die Rehe diesmal kämpferisch voll da waren. Wir gingen 2x in Führung und TSC glich diese wieder aus. Danach setzten sich die Rehe bis zur 20. Minute, mit zielstrebigen Offensivaktionen und einer sehr guten Defensivleistung, auf 7:2 ab. TSC war sichtlich iritiert aufgrund des Spielverlaufes. Wir hingegen waren nur positiv überrascht. Fortan wirkten sich aber die fehlenden taktischen Wechselopitonen auf unser Spiel aus. So mussten wir die verbliebene Zeit der 1. Halbzeit mit ungewohnter taktischer Defensivformation spielen, was einige Unstimmigkeiten hervorrief, welche TSC zu nutzen verstand. Dennoch hielten die Rehe dagegen und gingen mit einer unerwarteten aber verdienten 9:6 Fühurng in die Pause.

Es war allen klar, dass das nicht so weiter gehen würde, vor allem weil unser Rückraum keine Entlastung hatte. Man musste also versuchen dem erwarteten Angriff des TSC in der 2. Hälfte mit Diziplin und Kampfgeist entgegenzutreten ohne dabei die eigenen Kräfte unnötig zu verpulvern.

So begann mit Connie unser „Notnagel“ auf der Rückraummitte um Lisa für den Endspurt die notwendige Luft zu verschaffen. Connie macht Ihre Sache so gut, dass sie in Manndeckung genommen wurde. Damit hatten einige Rehe kurzzeitig Probleme. Man gab den Ball im Angriff zu schnell her und traf falsche Entscheidungen. Dadurch kam TSC nach unserer 10:6 Führung wieder auf 12:11 heran. Ab jetzt galt es dagegenzuhalten! Wir kehrten zur eingespielten Formation zurück und konnte die 1. Angriffswelle des TSC abwehren Die Rehe erspielten sich wieder eine 14:10 Führung. Es folgte die 2. Angriffswelle des TSC. Beim Stand von 15:14, in der 55. Minute, zog der Rehe- Trainer die grüne Karte. Noch einmal sammeln und auf das wesentliche Konzentrieren. Das Spiel stand jetzt auf des Messersschneide. Doch die Rehe behielten heute die notwendige Ruhe und retteten den 1-2 Torevorsprung über die Zeit. 20 Sekunden vor Schluss erzielten wir den 17:15 Endstand.

Das ist unsererseits ein unerwarteter Sieg dank großer kämpferischer Leistung, einer überragenden Melli im Tor sowie großer mannschaftlicher Disziplin. Das war ein  Sieg über den man sich zurecht richtig freuen durfte! Glückwunsch Mädels.

Ein Gedanke zu „Rehe II bezwingen Tabellenführer

  1. Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft, ich hoffe dieser Sieg gibt Euch den Aufschwung den Ihr für den Rest der Saison braucht. Wie Ihr seht ist alles möglich, wenn auf den Trainer gehört, an einem Strang gezogen und ein gemeinsames Ziel verfolgt wird. Gerne schliesse ich mich dem Trainer an, Superleistung von Melli, die Mannschaft sollte Ihr dafür mal einen ausgeben ;-). Aber auch alle anderen haben eine Super Mannschaftsleistung abgeliefert, weiter so, nicht nachlassen.
    Viele Grüße Mike

Kommentare sind geschlossen.