1. Männer mit 24:15- Sieg gegen die HSG Kreuzberg III

Damit ist der Relegationsplatz bereits gesichert, auch der direkte Aufstieg ist noch zu realisieren. Die SSG Humboldt kann im letzten Spiel nicht mehr ins Aufstiegsrennen eingreifen und mit einem Sieg ist für die Rehe noch alles möglich.

Gegen die abstiegsbedrohten Kreuzberger erwarteten die Rehe einen heißen Tanz und wollten an die Leistung gegen CHC II anknüpfen.
Es entwickelte sich eine ausgeglichene Anfangsphase, in der sich kein Team einen Vorteil erspielen konnte (1:1, 2:2, 4:4, 5:5). Erst zum Ende der Halbzeit setzten sich die Rehe etwas ab (7:10). Leider erlaubten man sich in dieser Phase zu viele technische Fehler, sonst hätte  das Ergebnis zur Halbzeit schon deutlicher ausfallen können, als nur 8:10.

In der Halbzeit wurde gerade diese Phase zu Ende der 1.Halbzeit thematisiert und an alle Spieler appelliert, die Konzentration hoch zu halten und den Gastgebern nicht die Möglichkeit zu geben, nochmal ins Spiel zu kommen.

Endlich einmal sollte diese Vorgabe konsequent umgesetzt werden. Mit einem 10:2 Lauf für die Rehe wurde bis zur 45. min auf 10:20 erhöht und eine Vorentscheidung erzwungen. Im Anschluss verflachte das Niveau aufgrund von Zeitstrafen ein wenig. Am am Ende stand ein ungefährdeter 15:24 Sieg und damit wurde das erste Teilziel erreicht.

Vielen Dank an die mitgereisten Fans.

Im letzten Spiel gegen die SSG Humboldt II, würde sich die Mannschaft über zahlreiche, lautstarke Unterstützung freuen.

Sonntag, 05.05.2013 12 Uhr Möwenseehalle.