1. Männer schlagen den Tabellenführer

Mit einer sehr guten und geschlossenen Mannschaftsleistung konnte der CHC II mit 28:23 (12:9) geschlagen werden. Nach dem Sieg in der Vorwoche gegen den SSC Südwest begrüßten die Rehe den bisherigen Tabellenführer in der Möwenseehalle.
Um im Aufstiegsrennen noch ein Wörtchen mitzusprechen, musste ein Sieg her. Der Gegner wurde vorher beobachtet und im Training hart an der Deckungsarbeit gearbeitet, um gut vorbereitet in die Partie zu gehen. Nur die angeschlagenen A.Mechelke (Oberschenkelzerrung) und T. Waschke (Muskelfaseriss Oberschenkel) fehlten.

Beide Mannschaften kam gut in die Partie und es gab kein langes Abtasten.Beim Spielstand von 3:3 setzten sich die Rehe mit guter Abwehrarbeit und guter Chancenauswertung in der Offensive auf 8:4 ab. Der Vorsprung konnte bis zur Halbzeit gehalten werden und es ging mit 12:9 in die Halbzeit.

An die guten ersten 30 Minuten sollte angeknüpft werden. Dementsprechend fiel die Ansprache des Trainers aus. Es war noch nichts entschieden. Der CHC wird nochmal alles investieren, um die Partie zu drehen.

Doch an diesem Tage waren die Rehe einfach zu gut drauf. Wenn die Abwehr mal geknackt wurde, zeigte ein glänzend aufgelegter M. Domnick seine Klasse. Über die Spielstände 15:12, 18:14, 20:15, 22:17, 27:21 wurde ein nie gefährdeter 28:23 Heimsieg eingefahren.

Damit kann die Mannschaft mit einem Sieg gegen die HSG Kreuzberg III zumindest den Relegationsplatz fest machen. Um noch auf einen direkten Aufstiegsplatz zu springen, muss noch auf einen Patzer des HC Pankow gehofft werden.