2. Männer zeigt was Ihnen steckt

Nachdem die Mannschaft im letzten Auswärtsspiel unnötig Punkte liegen ließ, sollte an diesem Heimspiel-Wochenende, allen Kritikern zum trotz, nochmal gezeigt werden wozu diese Mannschaft fähig ist.
Wurde das Hinspiel gegen SG GM/BTSV 1850 II aufgrund einer zu dünnen Personaldecke noch verloren, sollte es nun anders laufen.
Mit diesmal 11 auf dem Spielprotokoll vermerkten Spielern, konnten wir wie zur Hinrunde schon, nicht mit dem Gegner (13) mithalten.

Schon in der Kabine waren sich die Spieler und der Spielertrainer in den Belangen des geplanten Spielverlaufs einig. Die ruhige Atmosphäre wurde auch gleich genutzt um 2 Spieler, die aus beruflichen Gründen ausscheiden, aus unserem Kader zu verabschieden.
An dieser Stelle noch einmal: Wir wünschen euch, Pacco und Jo, alles Gute und viel Erfolg in euren Vorhaben.

Mit dem Anpfiff beginnend spielten die Rehe ihr Spiel, zum Erstaunen unserer Gäste in einer 3:0 Serie, nun legten die Gäste ein Tor nach worauf hin unsere Rehe weiter aufdrehten und dem Publikum ein wahres Feuerwerk an Toren aus unseren Reihen präsentierten. Über die Spielstände 6:1, 10:3 und dem Halbzeitstand von 15:5 war unsere Kiste an diesem Spieltag zugenagelt.

In der Pause nochmal kurz die Strategie verfeinert wurde auch zu Beginn der 2. Halbzeit schnell klar, die Rehe lassen hier über die Spielstände 21:9 und 26:12, nichts anbrennen.

Kurz vor Ende des Spiels wurden wir doch noch etwas nachlässiger und verloren auch mal einen Ball aus der Hand, frei bei 7 Meter, so dass man sich mit einem 29:16 von seinen Gästen trennte.

Vielen Dank an den Unparteiischen, das Kampfgericht und natürlich an unsere überragenden Fans für die Unterstützung.